Meditation auf dem Wasser

Meditation auf dem Wasser

Wie schön, dass der Sommer gerade in die Verlängerung geht. Diese Tage, die so warm und sonnig sind, erinnern mich wieder einmal daran, dass wir den Moment genießen müssen. Meine neueste Lieblingsmeditation heißt Stand-Up-Paddle-Board, kurz SUP genannt und wer es noch nicht ausprobiert hat, sollte sich schleunigst mal ein Gewässer suchen und damit anfangen. Es macht wirklich unheimlich viel Spaß und entspannt. Wie eine richtig gute Yogastunde. Deswegen nenne ich es auch Meditation. Auf dem SUP ist Konzentration so wichtig, damit wir nicht unvorbereitet im Wasser landen. Stehen die Füße richtig? Setze ich meinen Körper richtig ein? Beim Paddleboarden arbeitet der Oberkörper mit, die Kraft kommt nicht aus den Armen, sondern wir ziehen uns mit unserem Oberkörper an das Paddle heran. Dadurch trainieren wir übrigens auch unsere Bauchmuskeln. Und unsere Füße haben auch jede Menge zu tun, auch wenn wir das vielleicht nicht direkt merken – nach einer Stunde auf dem Board spürt man es!

Wer sicher auf dem Board steht, kann es dann sogar auch mit Yoga versuchen. Dann ist das Brett die Yogamatte. Für mich ist das übrigens die schönste Art von Yoga. Nie habe ich mich entspannter gefühlt, als während einer SUP-Yogastunde. Die leichten Bewegungen des Wassers, der Sound der Wellen, die Luft, die Natur – beim Yoga auf dem Brett spielt das alles eine Rolle und so nah mit der Natur verbunden, fühle ich mich selten. Mein Atem fließt noch besser und gleichzeitig arbeite ich an meiner Balance und aktiviere meine Tiefenmuskulatur. „Wie ein Kurzurlaub auf einer eigenen Insel“, schrieb die Vogue einmal über SUP Yoga. Und so ist es auch. Yoga auf dem SUP gibt es mittlerweile auch in Deutschland an vielen Orten. Beispielsweise in der Yogaheimat in Mönchengladbach, bei Namaste Yoga auf dem Ammersee, bei Cocosup in Heidelberg, Supnation in Koblenz oder dem SUP Club in Hamburg. Hier sind übrigens ganz kurzfristig noch Plätze frei: http://cocosup.de/stand-up-paddling-am-bodensee/

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>